Warum ist Gehörschutz für Hunde wichtig?

Geräuschempfindlichkeit ist bei Hunden ein großes Thema. Heute leben viele Hunde in der Stadt. Dort gehören laute Geräusche zum Alltag dazu. Verkehrs- oder Veranstaltungslärm, Baustellenlärm und natürlich auch Silvester gehören zum heutigen Hundeleben dazu. Wer das sensible Gehör seines Hundes vor dauerhaften Hörschäden schützen möchte, greift am besten zu speziell entwickelten Gehörschutz für Hunde.

Welche Hörschäden können durch Lärm beim Hund entstehen?

Ist ein Hund regelmäßig über eine längere Zeit lauten Geräuschen ausgesetzt, kann es zunehmend zu einer Verschlechterung der Hörfähigkeit kommen. Auch kurze Lärmbelastungen wie bei einem Schuss können für beispielsweise Jagdhunde gefährlich werden. Ein Hörverlust nach einem kurz dauernden Knalltrauma ist in der Regel zwar reversibel, d. h. er verschwindet wieder. Bei einer länger andauernden Lärmexposition kann er jedoch auch dauerhaft bestehen bleiben. Des Weiteren ist anzunehmen, dass nach einem solchen Schalltraumata auch beim Hund ein unangenehmes „Pfeifen“ (Tinnitus) im Ohr entstehen kann.

Wann sollte ein Hund Gehörschutz tragen?

Da jeder Hund einen individuellen Charakter hat, gibt es auch für das Tragen von Hunde-Gehörschutz verschiedene Anwendungsgebiete. Erschreckt sich beispielsweise Ihr Hund viel schneller vor unerwarteten Geräuschen und leidet bei Gewitter, Feuerwerk oder anderen Knallgeräuschen unter Panik und Unsicherheiten, dann könnte Hunde-Gehörschutz eine gute Lösung sein, um Ihrem Hund die Furcht und den Stress zu nehmen. Aber auch vor Fluglärm oder Lärmsituationen bei der Jagd sollten Sie Ihren Hund immer mit dem passenden Gehörschutz schützen. Am Schießstand ist das Tragen von Gehörschutz für den Mensch in der Regel sogar Pflicht. Da das Gehör des Hundes noch empfindlicher ist als das menschliche, sollte daher auch hier der optimale Hunde-Gehörschutz nicht vergessen werden.

Welcher Gehörschutz eignet sich für Hunde?

Mutt Muffs wurden speziell für Hunde entwickelt und sind damit optimal geeignet, um diese vor Hörschäden zu schützen. Dabei handelt es sich um Kapselgehörschutz für Hunde, der durch verstellbarere Riemen perfekt an die Form des Hundekopfes angepasst werden kann. So wird für einen bequemen Sitz des Hundegehörschutzes gesorgt. Zudem sind Mutt Muffs in 5 verschiedenen Größen erhältlich und damit sowohl für große als auch kleine Hunde geeignet. Durch die schalldämpfende Wirkung bleibt der Hund mit dem Gehörschutz auch bei Lärm gelassen und entspannt.


 

Hundegehörschutz - MuttMuffs

Unsere kleinen Freunde nehmen Geräusche in breiteren Frequenzbereichen und Tonlagen wahr als Menschen. Die Empfindlichkeit des Hunde Gehörs zeigt sich zum Beispiel in Lärmsituationen wie bei Gewitter, Feuerwerk oder anderen Knallgeräuschen. Mit dem speziellen Hunde Gehörschutz haben wir die Möglichkeit, die empfindlichen Hunde Ohren zu schützen und den Hunden somit Stress und Furcht zu nehmen. Die Mutt Muffs Classic schützen zudem zuverlässig das Gehör Ihres Hundes vor dauerhaften Hörschäden.


 

Wie funktioniert Hunde Gehörschutz?

Durch den Hunde Gehörschutz werden die Geräusche lediglich gedämpft. Ihr Hund ist also auch mit den Mutt Muffs noch in der Lage Sie zu hören. Er kann mit dem passiven Kapselgehörschutz nämlich noch Stimmen wahrnehmen, hört Geräusche allgemein nur deutlich leiser. Lärm und laute Knallgeräusche werden so abgemildert und stellen für das Gehör des Hundes keine Gefahr mehr dar. So können dank des speziellen Hunde-Gehörschutzes dauerhafte Hörschäden beim Hund vermieden werden.

Bei uns finden Sie den Mutt Muffs Hunde-Gehörschutz in 5 verschiedenen Größen. So ist sowohl für kleine als auch große Hunde der optimale Ohrenschützer dabei.

Mit diesen vier Tipps gewöhnen sie ihren Hund ganz einfach an die Mutt Muffs:

Richtige Größe wählen. Mutt Muffs gibt es in fünf Größen: von XS bis XL.

Dem Hund spielerisch die Mutt Muffs näherbringen. Das geht am besten durch eine positive Verknüpfung. Mit Lecker und Spielereien den Hund ganz langsam an die Mutt Muffs gewöhnen. Ganz wichtig: dies sollte nicht in einer Lärmsituation, sondern im gewöhnlichen Hundealltag geschehen.

Zu Beginn empfehlen erfahrene Hundeführer ein tägliches Training. Ganz langsam die Zeitintervalle vom Tragen der Mutt Muffs erhöhen. Mit einigen Sekunden beginnen, und kontinuierlich die Minuten steigern. 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten usw. Dabei sollte für den Hund das Tragen des Hundegehörschutzes wie nebenbei erfolgen. Ein spannendes Spiel, ein Spaziergang oder ein Lecker sollte in Hundesicht dabei immer im Vordergrund stehen.

Erst wenn der Hund das Tragen der Mutt Muffs als Selbstverständlichkeit empfindet, können sich die Mutt Muffs in für das Hundeohr belastenden Situationen bewähren und dem Hund zu einer ruhigen Gelassenheit verhelfen.