Gehörschutz für Hunde

Hundegehörschutz: Dem besten Freund eine Hilfe anbieten

Oft reagieren Hunde panisch bei lauten Geräuschen. Hundehalter, die ihren Hund in lauten Situationen wie Silvester oder auf Reisen schützen, greifen zu Mutt Muffs – Kaspelgehörschutz, speziell für Hundeohren entwickelt.

Warum Hundegehörschutz?

Geräuschempfindlichkeit ist bei Hunden ein großes Thema. Gerade Hütehunde wie Bearded Collies, Australian Shepherds oder Border Collies sind häufig betroffen. Der Grund liegt in der Geschichte: Hunde mussten oft über größere Distanzen hinweg allein durch Pfiffe und auf Zuruf Befehle befolgen.

Der Lebensraum des Hundes wandelt sich. Das sensible Gehör bleibt.

Heute leben viele Hunde in der Stadt. Laute Geräusche gehören zum Stadtleben dazu. Verkehrslärm, zuschlagende Autotüren oder Presslufthämmer von Baustellen sind Alltag. Auch Ausnahmesituationen wie Silvester oder städtische Großveranstaltungen gehören zum heutigen Hundeleben dazu.

Wer seinen Hund in der urbanen Geräuschkulisse schützen möchte, greift zu Mutt Muffs, dem speziell entwickelten Gehörschutz für Hunde. Die Mutt Muffs sind bequem und leicht und passen sich der Form des Hundekopfes optimal an. Verstellbare Riemen sorgen für einen perfekten Sitz des Hundegehörschutzes. Absolut schalldämpfend. Der Hund bleibt auch bei Lärm gelassen und entspannt.

Professionelle Hundeführer sind überzeugt und ermöglichen ihren Hunden durch Mutt Muffs ein stressfreies und entspanntes Reisen und Verweilen am Einsatzort.


 

Hundegehörschutz - MuttMuffs

Unsere "kleinen" Freunde nehmen Geräusche in breiteren Frequenzbereichen und Tonlagen wahr als Menschen. Die Empfindlichkeit zeigt sich z.b. bei Gewitter, Feuerwerk, Knallgeräusche uvm ...
Wir haben die Möglichkeit die empflindlichen Ohren zu schützen und den Hunden somit Stress und Furcht zu nehmen. Die Mutt Muffs Classic schützen zuverlässig das Gehör Ihres Hundes.


 

Vier Tipps zum Gewöhnen an die Mutt Muffs:

Richtige Größe wählen. Mutt Muffs gibt es in fünf Größen: von XS bis XL.

Dem Hund spielerisch die Mutt Muffs näherbringen. Das geht am besten durch eine positive Verknüpfung. Mit Lecker und Spielereien den Hund ganz langsam an die Mutt Muffs gewöhnen. Ganz wichtig: dies sollte nicht in einer Lärmsituation, sondern im gewöhnlichen Hundealltag geschehen.

Zu Beginn empfehlen erfahrene Hundeführer ein tägliches Training. Ganz langsam die Zeitintervalle vom Tragen der Mutt Muffs erhöhen. Mit einigen Sekunden beginnen, und kontinuierlich die Minuten steigern. 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten usw. Dabei sollte für den Hund das Tragen des Hundegehörschutzes wie nebenbei erfolgen. Ein spannendes Spiel, ein Spaziergang oder ein Lecker sollte in Hundesicht dabei immer im Vordergrund stehen.

Erst wenn der Hund das Tragen der Mutt Muffs als Selbstverständlichkeit empfindet, können sich die Mutt Muffs in für das Hundeohr belastenden Situationen bewähren und dem Hund zu einer ruhigen Gelassenheit verhelfen.