Ob zur Urlaubszeit, zum Termin mit potentiellen Kunden im In- und Ausland oder im Rahmen eines Familienbesuchs: Wenigstens gelegentliche Flugreisen gehören für viele Menschen fest zum Privatleben oder Berufsalltag dazu. Weniger schön als die Reise wird aber häufig das unangenehme Gefühl im Ohr beim Starten und Landen empfunden. Dieses kennt nahezu jeder Reisegast, der schon einmal ohne Ohrstöpsel Flugzeug und Servicedienstleistungen einer großen Fluglinie genutzt hat. Auch der typische Hintergrundlärm in der Passagierkabine macht einigen Reisenden zu schaffen. Mit dem richtigen Gehörschutz zum Fliegen wird die Zeit im Jet auch für Ihre Ohren nicht zur Quälerei.

So machen Ohrstöpsel Druckausgleich und Kabinenlärm erträglicher

Moderne Ohrstöpsel zum Fliegen haben meistens zwei Hauptfunktionen: Einerseits dämpfen Sie den unangenehmen Druckausgleich beim Aufsteigen und späteren Verlassen der Reiseflughöhe ab, andererseits verringern Sie aber auch den Reiselärm. Erreicht wird der akustische Schutz meist durch eine passive akustische Dämpfung durch geeignete Materialien. Die Anwendung ist in den meisten Fällen sehr einfach: Hierzu werden die Ohrstöpsel einfach kurz vor dem Abflug in den Gehörgang eingesetzt. Passend gewählte akustische Filter sorgen bei vielen Produkten dafür, dass nur die flugzeugtypischen Betriebs- und Fluggeräusche stark gedämpft werden, das Ohr aber für menschliche Sprache weiterhin empfänglich bleibt. Durch eine Verbesserung des Signal-Rausch-Verhältnisses kann es dabei bei Hintergrundlärm sogar zu dem Effekt kommen, dass die Sprache mit eingesetzem Gehörschutz besser verständlich wird. Dieser Verhalten wird von einigen Herstellern auch aktiv angestrebt. So kann der Träger oder die Trägerin sich problemlos weiterhin mit dem Reisenachbarn unterhalten oder die Durchsagen der Flugcrew wahrnehmen. Wie gut diese Kombinationslösung funktioniert, ist dabei unter anderem von dem dahinterstehenden technischen Prinzip abhängig. Beispielsweise kommt bei einigen Produkten eine speziell gewählte Membran oder ein entsprechender Keramikfilter zum Einsatz.

Ohrendruck und Ohrenschmerzen im Flugzeug?

"Die An- und Abreise gehört mit zu Ihrem Urlaub. Nutzen Sie die Zeit und entspannen Sie sich schon im Flugzeug. Mit den geeigneten Gehörschutz wird der Reiselärm verringert und Sie können entspannt schlafen. Zudem mindern die Ohrstöpsel auch den Druck auf die Ohren bei Start und Landung. "

Hörakustikmeister Thomas Häusler


Thomas Häusler
Hörakustikmeister

Unsere Empfehlung für Ohrstöpsel & Gehörschutz beim Fliegen


 

Ohrstöpsel zum Fliegen - Gehörschutz fürs Flugzeug - Crescendo Fly

Crescendo Fly sind druckregulierende Gehörschutzstöpsel mit universeller Passform, die speziell für den Gebrauch im Flugzeug entwickelt wurden. Durch die fortschrittliche Membrantechnologie von Dynamic Ear Company werden Hintergrundgeräusche effektiv reduziert, während Sprache und Durchsagen umso deutlicher wahrgenommen werden. Die Membran reguliert zudem den Luftdruck bei Start und Landung, sodass Druckveränderungen bei einer angenehmeren, langsameren Rate ablaufen. Crescendo Fly arbeitet nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden.

Crescendo Fly beinhaltet Ohrstöpsel in zwei verschiedenen Größen, die sich perfekt an alle Ohrformen anpassen. Durch die kleinen Ohrstöpsel ist Fly auch für Kinder (6+) geeignet. Ohrstöpsel und Filter sind komplett abwaschbar, sodass du stets den besten Schutz gegen Kabinenlärm und Kabinendruck bekommst.

Ihre Vorteile

+ reguliert den Luftdruck bei Start und Landung
+ nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden
+ auch für Kinder (6+) geeignet


 

Otifleks Flier - Flugstöpsel für einen besonders angenehmen Tragekomfort

Der Otifleks-Mikrofilter sorgt für einen optimalen Druckausgleich beim Fliegen.
Einfach 15min. vor dem Start bzw. vor der Landung einsetzen, damit das unangenehme Gefühl durch Druckveränderungen keine Chance mehr hat.
Die Flier können auch während des Fluges getragen werden, um lästige Geräusche anderer Passagiere abzumildern.

Ihre Vorteile

+ Angenehmer Tragekomfort durch thermoaktives Material
+ Minimiert die Folgen von Druckveränderungen auf das Ohr
+ nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden


 

Sanohra Fly für Kinder

Ca. 50% aller Flugpassagiere haben während dem Flug schon mal Ohrenschmerzen gehabt, oder haben sie ständig. Gerade bei Start und Landung treten sie am häufigsten auf.

Der Kabinendruck ändert sich bei Start und Landung um ca. 0,2 bar. Wenn der Druckausgleich nicht möglich ist, wie z.B. bei einer verstopften Eustachischen Röhre (Link zu Wikipedia) wird das Trommelfell gedehnt. Diese Dehnung empfinden wir als Schmerz.

Die Sanohra Fly für Kinder und Erwachsene haben einen "Druckregulierer". Dieser verlangsamt den Druckanstieg im Ohr.
Die Wirkung der SANOHRA fly Ohrstöpsel wurde in einer wissenschaftlichen Studie an der HNO-Universitätsklinik der Charité in Berlin bestätigt.

Ihre Vorteile

+ haben einen "Druckregulierer"
+ für Kinder zwischen 2 und 14 Jahren
+ nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden


 

Ear Planes Adult

Ihre Vorteile

+ Exklusiver CeramX Filter
+ weiches, hypoallergenes und Latex freies Material
+ nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden


 

Alpine Fly Fit

FlyFit Ohrstöpsel wurden entwickelt für Flugreisen. Sie sorgen dafür, dass der Druck auf das Trommelfell bei Aufstieg und Landeanflug angepasst wird .

Ihre Vorteile

+ reguliert den Luftdruck bei Start und Landung
+ Reinigungs-Tool inklusive
+ nicht elektronisch und kann daher während des gesamten Fluges verwendet werden


 

Ohrstöpsel zum Fliegen für Kinder: So mildern Ohrstöpsel Druckausgleich und Fluglärm

Gerade Kindern macht der Druckausgleich beim Fliegen häufig besonders zu schaffen. Dieser sorgt für ein unangenehmes bis schmerzhaftes Gefühl im Ohr, das meist hauptsächlich durch die Änderung des Luftdrucksam Trommelfell hervorgerufen wird. Dies ist auch unter Fachleuten kein unbekanntes Phänomen: So berichtet etwa die Deutsche Apothekerzeitung, dass vor allem Kinder von sogenannten Barotraumen beim Fliegen betroffen sind.

Eigentlich kein Wunder: Evolutionär ist der menschliche Körper nicht aufs Fliegen ausgelegt, erst die moderne Technik machte ihm routinemäßiges Reisen auf zwölf Kilometern Flughöhe möglich. Gerade der schnelle Höhengewinn und -verlust ist biologisch gesehen eher untypisch. Daher sollte man gerade bei häufigen Schmerzen im Ohr bei Flugreisen auch dem Hörapparat ein modernes technisches Hilfsmittel in Form eines
modernen Gehörschutzes an die Seite stellen. Durch geeignet konstruierte Kinder-Ohrstöpsel wird die empfundene Belastung des Trommelfells deutlich reduziert und somit häufig bereits die Hauptursache für die Beschwerden ausgeschaltet. Die Kinder reisen somit stressfreier, wovon meist auch die Eltern profitieren. Gerade bei ernsthaften medizinischen Problemen oder im Zweifelsfalle sollten Sie natürlich immer Rücksprache mit Ihrem HNO- oder Hausarzt halten. Dieser kann als zuständiger Fachmann Ihren individuellen Einzelfall meist am besten einschätzen und geeignete medizinische Maßnahmen ergreifen. Dies ist insbesondere bei Kindern, die bereits in der Vergangenheit medizinische Probleme mit den Ohren hatten, empfehlenswert.

Fazit: Einige Ohrstöpsel zum Fliegen sind wahre Allround-Talente: Sie mildern nicht nur den Druckausgleich im Ohr und seine typischen Auswirkungen ab, sondern filtern darüber hinaus auch noch typische Lärmquellenselektiv aus der Reiseakustik heraus. So können viele Menschen, die ansonsten mit den flugzeugtypischenBelastungen im Ohr zu kämpfen haben, ihr Flugziel beinahe beschwerdelos erreichen. Auf diese Weise werden durch die richtigen Ohrstöpsel Flugzeug und Druckausgleich nicht zum Stresstest für die Ohren Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!
 Nach oben