gehoerschutz-tauchen

Ohrstöpsel zum Tauchen

Tauchen ist eine sehr spannende, aber ebenso auch eine körperlich und mitunter auch geistig anspruchsvolle sportliche Betätigung. Gerade deshalb sollten sowohl Amateure als auch professionelle Taucher Gehörschutz und medizinische Vorsorge nicht auf die leichte Schulter nehmen. Hier ist es wichtig, mit den grundlegenden physikalischen Vorgängen beim Ab- und Auftauchen vertraut zu sein. Aufgrund des in großer Tiefe mitunter sehr hohen Wasserdrucks müssen Ohrstöpsel zum Tauchen anderen Anforderungen genügen als Ohrstöpsel zum Schwimmen. Bereits in Tiefen von einigen Metern ist ein vollkommenes Abdichten der Ohren gegen das eindringende Wasser in der Regel nicht mehr möglich bzw. empfehlenswert.

Ohrstöpsel zum Tauchen: Was unterscheidet sie von Ohrstöpseln zum Schwimmen?

Normale Ohrstöpsel zum Schwimmen sind in den meisten Fällen nur sehr begrenzt zum Tauchen geeignet. Dies liegt daran, dass es das Ziel dieser Produkte ist, das Ohr möglichst gut gegen eindringende Flüssigkeit abzudichten. Allerdings wird der außerhalb des Gehörgangs herrschende Wasserdruck umso größer, in desto tiefer liegende Regionen des zu erforschenden Gewässers man als Taucher vordringt. Wird nun der Gehörgang völlig gegen diesen äußeren Druck abgeschlossen, so führt dies dazu, dass innerhalb des Ohres ein mitunter wesentlich geringerer Druck herrscht als im Außenraum. Dieser kann der vom außen auf den Ohrenstöpsel einwirkenden Kraft nichts entgegensetzen: Das Gewebe im Inneren des Ohres wird durch den Außendruck mit steigender Tauchtiefe immer stärker komprimiert. Dies kann nicht nur zu starken Schmerzen in den Ohren, sondern auch zu Gewebeschäden führen.

In den meisten Fällen sind aus diesem Grund mit herkömmlichen wasserdichten Ohrstöpseln für Schwimmer (abhängig vom jeweiligen Produkt) nur Tauchtiefen von einigen Zentimetern bis etwa einem Meter problemlos möglich. Während dies im Normalfall zum Ausüben gängiger Schwimmtechniken ausreicht, wird es bereits beim Tauchen im Drei-Meter-Becken des örtlichen Freibads zum Problem. Hier muss also gerade für tiefere Gewässer eine andere Lösung gefunden werden.

Was tun bei Wasser im Ohr?

"Wasser im Ohr ist unangenehm und kann zu Entzündungen führen. Daher besser vorbeugen und den passenden Ohrstöpsel beim Schwimmen tragen. Dennoch passiert dies unabsichtlich - deswegen haben wir Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt"

zu unseren Tipps

Hörakustikmeister Thomas Häusler


Thomas Häusler
Hörakustikmeister

Unsere Empfehlung für Ohrstöpsel & Gehörschutz beim Tauchen


 

Docs-Pro-Plugs - Ohrstöpsel zum Tauchen

Das Geheimniss der Proplugs Ohrstöpsel ist der Druckausgleich. Das Wasser gelangt beim Tauchen tröpfchenweise durch das kleine Ventil. So wird einer Mittelohrentzündung entgegengewirkt. Dabei erwärmt sich das Wasser im Gehörgang und kühlt das Aussen- und Mittelohr nicht aus.

Der zweite große Vorteil der ProPlugs Ohrstöpsel ist der Schutz vor Schmutz und Bakterien im Ohr. Das Ohr wird nicht durch Salzwasser ausgespült und die Haut behält ihre natürliche Schutzschicht.

Ihre Vorteile

+ Passende Größe für jedes Ohr
+ Durch Ventil für Taucher geeignet
+ Schützen vor Ohrendruck und Auskühlung
+ Oft wiederverwendbar
+ Einfache Reinigung


 

Otifleks Swimmer - Ohrstöpsel zum Schwimmen

Otifleks Schwimmer Ohrstöpsel unterscheiden sich von anderen durch die einzigartige Materialformulierung aus synthetischen Kautschuk. Der Vorteil ist, dass es mit der Körperwärme weich wird und einen angenehmen Tragekomfort verleiht. Es hat einen eingebauten Filter, der den Klang auf einem begrenzten Niveau blockiert, während er die Luftzirkulation ermöglicht, die es erlaubt, dass einige der Klänge durchkommen.
Das ist wichtig, weil der Schwimmer zwar das Eintreten von Wasser blockieren aber trotzdem seine Umgebung hören will.

Ihre Vorteile

+ extra für Schwimmer
+angenehmer Tragekomfort
+ blockiert Eintreten von Wasser
+ Umgebungsgeräusche hörbar


 

OHROPAX Silicon Aqua 3 Paar Knetstöpsel

Ohropax Silicon Aqua sind aus weichem, knetbarem und hautfreundlichem Silikon. Sie schützen Ihre Ohren vor eindringendem Wasser und / oder gegen Lärm.
Die Ohropax Silicon Aqua sind etwas gößer als die Ohropax Silicon in pinkl, so passen Sie besonders gut in Erwachsenenohren.

Ihre Vorteile

+ für größere Ohren
+ knetbar und hautfreundlich
+ schützen vor Wasser oder Lärm


 

So bewahrt der Gehörschutz Taucher vor einem zu schnellen Druckanstieg im Ohr

Die Lösung des oben genannten Problems ist in vielen Fällen eine in den Ohrstöpsel geeignet eingefügte Bohrung oder ein entsprechendes Ventil. Beide lassen einen Druckausgleich (und meist auch ein Eintreten des Wassers ins Ohr) grundsätzlich zu. Der große Vorteil des Gehörschutzes ist dabei, dass dieser Druckausgleich kontrolliert stattfinden kann. Das ungeschützte Ohr des Tauchers ist den während des Abtauchens tattfindenden Druckschwankungen und Wasserströmungen hingegen schutzlos ausgeliefert. Diese können in seltenen Fällen sogar zum Tinnitus führen, wie die Apotheken-Umschau berichtet. Idealerweise sollten Sie gerade bei bereits vorliegenden Ohrenproblemen vor der Auswahl des zu Ihnen passenden Gehörschutzes mit Ihrem zuständigen Arzt Rücksprache halten.

Wie kann ein angepasster Gehörschutz Taucher besser vor Schmerzen in den Ohren schützen?

Alternativ begleitet auch ein speziell angepasster Gehörschutz Taucher in tiefere Gewässer. Dieser wird bei der Anfertigung möglichst genau auf die Anatomie des Trägers abgestimmt und kann so optimal in den jeweiligen Gehörgang eingepasst werden. Dies kann gerade bei der Vermeidung von Infektionen der Ohren sinnvoll sein, da sich nicht richtig eingepasste Ohrstöpsel in einigen Fällen bei besonders häufigem Tragen hier sogar kontraproduktiv auswirken können. Auch bei der Auswahl des richtigen Materials sollte man sich idealerweise von einem Experten beraten lassen. Voraussetzung für eine fürs Tauchen ordnungsgemäße Funktion ist allerdings auch bei diesem Gehörschutz, dass der notwendige Druckausgleich beim Design der Ohrstöpsel bedacht wurde. Beispielsweise kann hierzu eine vom Fachmann während der Herstellung geeignet gesetzte Bohrung dienen.

Fazit: Viele Ohrstöpsel zum Schwimmen sind höchstens in relativ geringen Wassertiefen auch als Ohrstöpsel für Taucher geeignet. Diese Warnung sollte man keinesfalls ignorieren - ansonsten drohen aufgrund des fehlenden Druckausgleichs mitunter ernste medizinische Konsequenzen. Andererseits haben aber Taucher mindestens ebenso mit Wasser im Ohr und daraus potentiell resultierenden Schmerzen zu kämpfen wie andere Wassersportler. Besonders ein unkontrolliertes Eindringen des Wassers ins Ohr mit hohem Druck kann hier zum Problem werden. Spezielle Ohrstöpsel für Taucher, die einen sanften Druckausgleich zulassen, sind daher in vielen Fällen der richtige Mittelweg. Sie können beispielsweise in geeigneter Form vielen häufig auftretenden Ohrenproblemen beim Tauchen vorbeugen. Hier kann ein speziell angefertigter Gehörschutz Taucher oftmals besser gegen Druckprobleme schützen als andere Varianten. Dies liegt daran, dass diese den genannten Allround-Taucher-Ohrenstöpseln insbesondere in puncto anatomische Anpassung überlegen sind. Im Allgemeinen und gerade bei medizinischen Besonderheiten empfiehlt sich hierbei allerdings immer das vorherige Konsultieren eines Arztes.

Wir wünschen Ihnen interessante Erlebnisse in den Unterwasserwelten -- und stets zuverlässig geschützte Ohren!