Gehörschutz für Büro & Home Office

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9


Schützen Sie Ihr Gehör vor Bürolärm

Gehörschutz gegen Bürolärm

Ohrstöpsel im Großraumbüro sind eine gute Lösung, um die äußeren Störeinflüsse schnell, einfach und effektiv auszublenden. So können Sie wieder konzentriert und stressfrei im Büro arbeiten.

Unsere Themenübersicht

Warum sollte man Gehörschutz im Büro tragen?

Bei der alltäglichen Arbeit in Büros ist Konzentration gefragt: Oft müssen anspruchsvolle Aufgaben zeitnah oder sogar unter Zeitdruck erledigt werden. Hierbei können störende Lärmquellen zum Problem werden. Mit dem Tragen eines geeigneten Gehörschutzes im Büro lässt sich die durch die akustische Belästigung gestörte Konzentrationsfähigkeit oft wesentlich verbessern oder sogar völlig zurückgewinnen.

Welche gesundheitlichen Beschwerden können durch Bürolärm entstehen?

Langfristige akustische Belastungen können zu dauerhaftem Stress und auch Kopfschmerzen führen. Damit verringert Bürolärm zudem die Leistungsfähigkeit und Konzentration. Aber auch Angespanntheit, Aggressivität oder Müdigkeit und Niedergeschlagenheit können gesundheitliche Auswirkungen von Lärm sein. Außerdem kann es zu erhöhten, krankheitsbedingten Ausfällen und ein allgemein angespanntes Arbeitsklima kommen. Der durch die ständige akustische Belastung verursachte Stress wirkt sich so also auch auf die gemeinsame Zusammenarbeit aus. Um das Wohlbefinden im Büro zu stärken und gesundheitliche Beschwerden durch Bürolärm zu verhindern, empfiehlt sich daher Gehörschutz. Dieser schützt optimal vor Lärmsituationen im Büro.

Wann sollten Sie Gehörschutz im Büro tragen?

Gerade größere Baustellen, auf denen über längere Zeit gearbeitet wird, können zum Problem für die eigene Konzentration werden. Das gilt im verstärkten Maße, wenn die Bau- oder Renovierungsarbeiten in direkter Nähe zum Arbeitsplatz oder im gleichen Gebäude stattfinden. Auch hier kann ein Gehörschutz bei Lärmarbeiten dabei helfen, die eigene Konzentration wieder zu steigern. Insgesamt bleibt es selten leise, wenn beispielsweise im Großraumbüro viele Menschen auf engem Raum zusammenarbeiten. Gespräche unter Kollegen, Telefonate und arbeitende Bürotechnik wie Drucker oder Kopierer können gemeinsam einen beträchtlichen Lautstärkepegel entwickeln. Ab einem Schalldruck von 85 Dezibel ist das Tragen eines Gehörschutzes laut der Arbeitsschutzrichtlinien zwingend vorgeschrieben, aber auch unterhalb dieser Schwelle kann sich der Lärm langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken. Laut Arbeitsplatzverordnung sollte in Büros daher ein Lärmpegel von 55 Dezibel nicht überschritten werden. Das entspricht in etwa der Lautstärke eines normalen Gesprächs. In einem kleinen Büroraum ist ein Richtwert von 35 Dezibel vorgesehen. Als Beispiel: Ein normaler Laserdrucker erzeugt bereits einen Lärmpegel von ca. 50 Dezibel.

Welcher Gehörschutz eignet sich für die Arbeit im Büro?

Ohrstöpsel im Großraumbüro sind hier eine geeignete Möglichkeit, um die äußeren Störeinflüsse schnell, einfach und effektiv auszublenden. Außerdem sind diese sehr schlicht und fallen kaum auf. Anatomisch individuell angefertigte Ohrstöpsel bieten jedoch häufig den besten Tragekomfort sowie eine optimierte akustische Isolation des eigenen Gehörs gegen die störenden Lärmquellen. Damit sind maßgefertigte Ohrstöpsel ideal für den Einsatz im Büro.

Wie funktioniert Gehörschutz gegen Bürolärm?

Ein anatomisch individuell angepasster Gehörschutz aus geeignetem, weichem Material bietet häufig die angenehmste und überzeugendste Erfahrung im Langzeiteinsatz. Dieser passt aufgrund des speziellen Anfertigungsverfahrens perfekt in den Gehörgang des Trägers. Mit einem geeigneten Filter wird die Arbeitsumgebung dabei idealerweise akustisch nicht völlig ausgeblendet, sondern lediglich in ihrer Lautstärke reduziert. So wird der von den Kollegen verursachte Lärm zum erträglichen Hintergrundrauschen und ein möglichst natürliches Klangerlebnis bleibt erhalten. Dies kann beispielsweise dabei helfen, an den eigenen Schreibtisch herantretende Vorgesetzte oder Kollegen rechtzeitig auch akustisch wahrzunehmen und auf Ihre Anfragen zu reagieren. In einem solchen Fall ist es sonst meist eher irritierend, wenn auf anfängliche Kommunikationsversuche aufgrund der ausgeblendeten Umgebungsgeräusche keine Reaktion erfolgt. Es sollte bei der Auswahl der richtigen Ohrenstöpsel am Arbeitsplatz also vornehmlich darum gehen, sich selbst einerseits eine möglichst angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen, andererseits aber auch für das von Kollegen gesprochene Wort empfänglich zu bleiben. Ein geeignetes Dämpfungsverhalten, das einerseits die wahrgenommene Lautstärke der Umgebung deutlich reduziert, andererseits aber den Klang nicht verändert, ist beim Gehörschutz im Büro deshalb üblicherweise sinnvoll.

Wo kann ich Gehörschutz gegen Bürolärm kaufen?

Bei uns finden Sie Gehörschutz-Lösungen fürs Büro von verschiedenen Herstellern und Marken. Unser breites Sortiment enthält dabei beispielsweise unterschiedliche Ohrstöpsel Arten und maßangefertigte Otoplastiken.

Führende Hersteller und Marken für Gehörschutz im Büro:

Was kostet Gehörschutz für die Arbeit im Büro?

Die Kosten für Gehörschutz für die Arbeit im Büro können je nach Gehörschutz-Variante und Hersteller variieren. In der Regel sind Ohrstöpsel etwas günstiger und bereits ab ca. 5 Euro bei uns im Shop erhältlich. Maßangefertigter Gehörschutz ist dagegen etwas preisintensiver, mit der richtigen Pflege hält dieser jedoch besonders lange und bietet den besten Tragekomfort.

Unsere Tipps, wie Sie zusätzlich den Lärm am Arbeitsplatz reduzieren können:

  • Legen Sie Kommunikationsregeln im Büro fest (Handynutzung, persönliche Absprachen etc.)
  • Verlegen Sie insbesondere längere oder private Gespräche in andere Räume
  • Achten Sie auf eine ausgerichtete Büroeinrichtung für eine geringere Lärmentwicklung
  • Definieren Sie telefonfreie Zeiträume