Passiver Kapselgehörschutz

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22


Allgemein bietet Kapselgehörschutz häufig einen besseren Schutz, da dieser auch den Bereich um das Ohr herum bedeckt. Das Gehör ist damit vor lauten Lärmbelästigungen optimal geschützt. Des Weiteren sorgt Kapselgehörschutz für angenehmen Tragekomfort.

Passive Gehörschützer sind zudem grundsätzlich ohne Elektronik-Bestandteile aufgebaut und damit leichter. Der passive Gehörschutz dämmt außerdem alle Geräusche effektiv und unabhängig vom Lärmpegel. Der passive Kapselgehörschutz ist damit auch als Kinder Gehörschutz ideal geeignet.

Bei schwankenden Lärmpegel kann die Dämmung jedoch zu hoch sein, sodass Kommunikation oder Umweltwahrnehmungen in ruhigeren und sicheren Situationen mit dem passiven Gehörschutz nicht möglich sind. In diesen Fällen eignet sich ein aktiven Gehörschutz mit variabler Schalldämpfung besser.

Bei den Kapselgehörschützern ist zudem allgemein auf möglichst dicke und weiche Polster zu achten. Je dicker und weicher, umso besser ist die Umfassung. So dringt z.B. bei Brillenbügeln weniger Krach durch die zwischen Bügel, Polster und Schädel entstehende Schallbrücke.